2014/07/31

Lace Cardigan & Flower Print

Hallo ihr Lieben, ich melde mich heute wieder zurück mit einem Outfitpost. Die Bilder sind an einem super heißen Tag bei 30° Grad entstanden. Am liebsten wäre ich in den See hinter mir gesprungen. Aber ich glaube die Schwäne hätten sich auch nicht sonderlich gefreut. Der eine kam schon die ganze Zeit und hat uns angefaucht, anscheinend hat es ihm nicht sonderlich gepasst, dass wir an seinem Steg Fotos gemacht haben. Ihr seht, wir zeigen vollen Körpereinsatz!! Gelohnt hat es sich aber, oder? Ich bin mit den Fotos eigentlich ziemlich zufrieden. Was meint ihr? Und was sagt ihr zu meinem Outfit?

Spitzencardigan: Chicwish / Kleid: Sheinside / Tasche: Brandy Melville / Boots: Sacha / Uhr: Daniel Wellington
P.S.: Mit dem Code "hypnotized" erhaltet ihr bis zum 31.August 2014 15% Rabatt auf eure Bestellung bei Daniel Wellington. Wenn ihr euch also schon länger eine Daniel Wellington Uhr gönnen wolltet, schlagt zu :)

2014/07/28

Geile Weine

Wie einige von euch schon auf meinem Instagram Account mitbekommen haben waren Laura und ich mit Leonardo auf dem New Faces Award des BUNTE Magazins in Düsseldorf. Von Leonardo habe ich auch den schönen Ring in diesem Post. :) Natürlich haben wir auf dem Event Fotos gemacht, die wir euch nicht vorenthalten möchten. Es wird noch ein Post rund um das Event in den nächsten Tagen folgen, doch heute geht's erstmal um Geile Weine
Kurz vor meinem Geburtstag bekam ich ein Wein-Paket mit 3 verschiedenen kleinen Fläschen Wein nach Hause geschickt und freute mich sehr diese mal auszuprobieren. Ich bin zwar keine Weinkennerin, doch habe ich schon an der ein oder anderen Weinprobe teilgenommen und auch sogar selbst eine Weinprobe für ca. 60 Personen veranstaltet. Meiner Meinung nach muss man nicht unbedingt ein Weinkenner sein um auf den "richtigen Geschmack" zu kommen und Spaß an Weinen zu finden. Auf den "richtigen Geschmack" kommt man, wenn man einen Wein findet, der einem persönlich gut schmeckt, deshalb finde ich, dass der Begriff Weinliebhaber eher zu mir passt. Einen Lieblingswein habe ich trotzdem noch nicht gefunden, doch immerhin kann ich schon mal sagen, dass ich eher ein Fan von Weissweinen bin. 
Geile Weine ist eine Art Wein-Abo gefüllt mit Probierfläschchen und besonders interessant für Weinliebhaber, die gerne etwas Neues ausprobieren möchten oder sich einfach gerne überraschen lassen. Monatlich bekommt man zu einem Festpreis ein Wein-Paket nach Hause zugeschickt und kann diese mit Familie oder Freunden zusammen ausprobieren, sozusagen für die kleine Weinprobe zu Hause. Die Idee finde ich sehr gut, da ich auch vor dem Weinregal im Supermarkt total überfordert bin und mich nicht entscheiden kann, welchen ich mitnehmen soll. 
Vielleicht wäre das auch gutes Geschenk für die Eltern? Was haltet ihr davon? 

Sunnies: Marc by Marc Jacobs / Shirt: flowers for friends / Shorts: Sheinside / Uhr: Daniel Wellington / Ring: Leonardo / Tasche: Chicwish / Flip-Flops: Crocs 

2014/07/26

MBFWB Tag 2 (Fashionshows, OOTD, Bread&Butter)

Heute folgen Bilder und Impressionen von Tag 2 (und damit auch der letzte Post) aus Berlin. Ich habe den Post wieder bunt gemischt, sodass es nicht nur ausschließlich Bilder von den Fashionshows gibt sondern auch wieder Outfitbilder und noch einiges mehr. Viel Spaß beim Lesen wünsche ich euch!

Los ging's mit der Anja Gockel Show. Das war wohl die Show, die mich am meisten überraschte. Erst ertönte ein Hahnenkrähen und dann gab es eine wilde Tanzeinlage auf dem Laufsteg. Das hatte ich schon mal nicht erwartet. Danach fing die eigentliche Runwayshow an, von der ich ziemlich begeistert war. Die Kollektion trifft genau meinen Geschmack, ich liebe die verwendeten Materialien und Muster. Meine Lieblingsshow an diesem Tag! PS: Wer entdeckt Rolfe?
Die mich Abstand verrückteste und ausgefallenste Kollektion, die ich gesehen habe stammt von Franziska Michael. Sie verwendete für ihre Kollektion Materialien wie Netz, Lack und sogar Haare, die auf dem Rücken von Pullovern angebracht waren. Die ganze Kollektion hatte einen gewissen 90er oder Sience Fiction Touch, für mich war sie allerdings etwas zu abgefahren. Aber vielleicht sind ja ein paar Mutige unter euch?!
Danach folgte die Show von Glaw. In der Kollektion wurden so ziemlich alle Stoffe verwendet, die man verwenden konnte: Egal ob Lack, Leder, Fake-Fur, Pailetten, Neopren oder fließende Stoffe wie Chiffon und Seide. Besonders die Komination der verschiedenen Materialien hat mir gut gefallen, wie man es beispielsweise bei einem Outfit gesehen hat, dass aus Ledertop und Chiffonrock bestand. 
Die letzte Show die ich besucht habe war die "Minx by Eva Lutz" Show. Unter den Models waren einige bekannte Gesichter, wie Rebekka Mir, Bruce Darnell oder Larissa Marolt, die es sogar stolperfrei über den Laufsteg geschafft hat. Die Kollektion bestand aus vielen schwarz-weiß Looks, aber auch aus Blumenmustern, goldenen und silbernen Stoffen, roten Farbtupfern und wunderschönen Abendkleidern. Mein Highlight war aber das Brautkleid, dass Rebekka Mir trug. Wunderschön!
Kleid: Pull&Bear / Boots: eBay / Haarschmuck: Claires
Und so sah mein Outfit an Tag 2 aus. Um einiges farbenfroher als das Outfit am vorherigen Tag, aber ich mag's total! Ihr wisst ja, wie sehr ich auf Azteken Muster stehe, das Kleid war also ein richtiger Glücksgriff, als ich es bei Pull&Bear entdeckte. Als kleines Highlight habe ich den Kopfschmuck gewählt mit einem kleinen Traumfänger vorne, süß oder?
Nach den 3 Fashion Shows ging es anschließend zur Bread & Butter, die dieses Jahr unter dem Motto "Carnaval do Brasil" stand. Unglaublich viele Messestände gab es zu entdecken, ich weiß schon gar nicht mehr wie viele Hallen es gab, es waren aber einige! Natürlich waren einige große Labels dabei, die jeder von euch kennt aber es gab auch sehr viele unbekannte Marken, was mich sehr gefreut hat. Besonders toll fand ich allerdings den Stand von Mavi, die nämlich wieder ihre tolle Denim Kitchen veranstaltet haben, bei der man DIY Shirts designen konnte. Da habe ich natürlich gleich mal mitgemacht, nachdem ich es in Frankfurt verpasst hatte.

2014/07/24

MBFWB Tag 1 (Fashionshows, OOTD, Shopping)

Ich muss zugeben, dass ich ziemlich spät dran bin was meinen Post über die Mercedes Benz Fashion Week angeht aber trotzdem wollte ich euch meine Bilder nicht vorenthalten. Für all diejenigen unter euch, die es noch nicht dank Instagram mitbekommen haben: ich habe 2 tolle Tage in Berlin verbracht und durfte etwas Fashion Week Luft schnuppern, schließlich war es das erste mal für mich, dass ich es während der Fashion Week nach Berlin geschafft habe. Dementsprechend groß war auch meine Vorfreude! Aber lest doch einfach selbst was ich an meinem 1. Tag erlebt habe:


Die diesjährige Fashion Week fand nicht wie gewohnt am Brandenburger Tor statt, sondern ist wegen der Fußball WM ins Erika-Heß-Eisstadion umgezogen. Bevor die erste Show losging, erkundete ich erstmal ausgiebig das "Zelt", in dem einige Partner ihre Stände hatten. Egal ob Nägel machen lassen, Fotos schießen, eine kühle Coke schlürfen oder Promis entdecken: so schnell wird einem schon mal nicht langweilig!
Gleich die erste Runway Show, nämlich Lena Hoschek entpuppte sich zu meinem absoluten Favoriten. Die Show stand unter dem Motto "Hot Mama Africa" und damit hat Lena Hoschek total meinen Geschmack getroffen. Ich bin ja sowieso ein großer Fan was Ethno-Prints angeht, klar, dass mich die Kollektion total überzeugt hat. Tolle Kleider in afrikanischen Mustern, Turbane, Statementketten .. bitte einmal alles zum mitnehmen!
Anschließend besuchte ich die Show von Rebekka Ruètz: Kontrastprogramm zu Lena Hoschek. Trotzdem hat mir die Kollektion gut gefallen! Auffällige bunte Prints waren hier Fehlanzeige, Rebekka Ruètz setzte vor allem auf Pastelltöne, transparente Stoffe und viel Tüll. Passend dazu liefen die Models beim finalen Walk mit rosa Zuckerwatte über den Catwalk. Mmhh, lecker! 
Kleid: Choies / Cardigan: Brandy Melville / Pistol Boots: Vagabond / Tasche: Freds Bruder / Ketten: Madeleine Issing und Just Female / Blumenkranz: Choies
Und das war mein Outfit für den 1. Fashion Week Tag. Ich muss sagen, dass ich mich damit ziemlich schwer getan habe. Das Wetter war total wechselhaft, im einen Moment war strahlender Sonnenschein und im nächsten Moment fing es an wie verrückt zu regnen. Was zieht man bei so einem Wetter bitte an? Ich habe mich letztendlich für ein komplett schwarzes Outfit entschieden, bestehend aus Cardigan, Kleid und Pistol Boots. Dazu noch meine FredsBruder Tasche und einige Accessoires. 
Gegen Mittag gönnten wir uns eine kleine Fashion Week Pause und erkundeten die Shopping Meilen in Berlin. Falls ihr meine Barcelona Posts gelesen habt wisst ihr ja, dass ich ein riesiger Fan von Brandy Melville geworden bin. Und da es in Berlin gleich 3 davon gibt, musste ich natürlich vorbei schauen. Ich bin auch tatsächlich fündig geworden (wie sollte ich bei Brandy Melville auch anders sein) und 5 Teile wanderten in meine Einkaufstasche.
Da ich noch kein Outfit für den 2. Fashion Week Tag hatte, hielt ich vor allem danach Ausschau. Fündig geworden bin ich schließlich bei Pull&Bear. Das Outfit gibt es dann im nächsten Post zu sehen, aber so viel kann ich schon mal verraten: ich habe mir ein kleines Beispiel an Lena Hoschek genommen und auf Ethno Prints gesetzt.
Am Abend besuchte ich noch die Kilian Kerner Show, ein toller Abschluss eines aufregenden Tages. Kilian Kerners Kollektion "DxR x DxJ= All about Pop Religion" war inspiriert von Pop Künstlern wie David Bowie, Rihanna und Justin Bieber. Die Kollektion bestand aus vielen weißen, beigen und hellblauen Teilen, aber auch einiges in schwarz war dabei. Besonders gut haben mir die Mosaik Muster gefallen. Nur mit den Schuhen der Männermodels konnte ich mich so gar nicht anfreunden, Adiletten mit Strassbesatz? Bitte nicht!